Altersgemischte Gruppen

 

Im Chinderstern Schinznach Bad haben wir eine Kindergruppe im Alter von 3 Monaten bis zum
Kindergarteneintritt (4 – 4.5 Jahren).
Durch die unterschiedlichen Altersstufen können die Kinder voneinander lernen und profitieren. Die jüngeren Kinder ahmen den Grossen nach, während die grösseren Kinder eine Vorbildrolle übernehmen.

So entsteht ein schönes Gemeinschaftsgefühl.

Förderung der Grob- und Feinmotorik

 

Im Aussenbereich des Chindersterns in Schinznach-Bad haben die Kinder tolle Möglichkeiten sich in verschiedenen Bereichen in ihrem Entwicklungsstand zu erproben und sich frei zu entfalten. Direkt vor der Kita befindet sich der Spielplatz und der Wald, die zum Verweilen einladen.

Die Grob- und Feinmotorik kann bei den verschiedenen Spielgeräten wie zum Beispiel bei der Schaukel, beim Tischtennis spielen wie auch auf der Slackline spielerisch gefördert werden.

Ebenso freuen sich die Kinder jeden Tag auf die Tiere, welche auf der Weide neben unserer Kita zuhause sind.

NEU, NEU, NEU! Ab März 2022 wird unsere Seite zu «kidéal Kitas»

 

Was ist kidéal Kitas?
Unser neuer Kanal für die Kitas Chinderstern, ylaa und die Tagesstrukturen Tagesstern.

Was bietet «kidéal Kitas?

  • Ein neuer Look und ein noch wertvolleres Angebot an Beiträgen mit übergreifenden pädagogischen Themen
  • Du erlebst die kunterbunte Kinderwelt und bekommst viele wertvolle Tipps und Ideen
  • Du erhältst mehr Perspektiven und Einblicke in verschiedene (Kita/Tagesstrukturen-) Welten – z.B., in das was die grösseren Kinder bei uns machen
  • usw.
Kideal INSTA FB Logo Def
Side Icon Instagram

Folge uns auf Instagram

Side Icon Facebook

Folge uns auf Facebook

Nothelferkurs – Unsere Mitarbeiter erlernen lebensrettende Sofortmassnahmen

Notfälle geschehen überall. Auch unsere Mitarbeitenden müssen jederzeit damit rechnen, mit Notfällen konfrontiert zu werden. Es ist auch nicht ausgeschlossen, Personen mit chronischen Erkrankungen im Umfeld zu haben. Als Nothelfer müssen Sie schnell entscheiden, was im Notfall zu tun ist. Genügt das Anbringen eines Pflasters, oder muss sogar der Arzt / Rettungsdienst aufgeboten
werden. Im Nothelferkurs vom 30. Oktober 2021 wurde unseren Mitarbeitern ein Grundlagewissen vermitteln, solchen Situationen selbstbewusst und sicher begegnen zu können.

Folgendes haben unsere Mitarbeiter im Nothelferkurs gelernt:

• Selbstschutz, Alarmierung, Überlebenskette
• Erkennen der Symptome eines Herzinfarktes / Schlaganfalles
• Fremdkörperaspiration
• BLS Schwergewicht Kinderreanimation
• Medizinisch-rechtliche Aspekte
• Umgang mit Krankheiten bei Kindern
• Erste Hilfe bei Unfällen
• Erste Hilfe bei Wirbelsäulenverletzungen
• Vorgehen bei Unfällen mit Kindern

Sommer-Kampagne – Die schönsten Plätze in der Natur!

Unsere Lieblingsplätze zum Spielen! Was und wie können die Kinder an diesem Ort entdecken, erfahren und lernen? Folgt uns und findet heraus, warum regelmässige Aufenthalte im Freien für die Entwicklung der Kinder so wichtig sind.

Folgt uns ab 13. August auf Facebook und Instagram und seht, was die Kinder unserer Kitas Chinderstern und ylaa draussen erleben und dabei lernen.

Der ganz besondere Adventskalender

Besucht unseren Adventskalender in den Sozialen Medien!

In unseren sozialen Medien öffnete sich täglich ein neues Türchen mit liebvollen und wunderschönen Beiträgen direkt aus unseren Kitas und Tagesstrukturen.

Side Icon Youtube

Folge uns auf YouTube

Side Icon Instagram

Folge uns auf Instagram:

Instagram Chinderstern

Instagram  Tagesstern

Instagram ylaa

Side Icon Facebook

Folge uns auf Facebook:

Facebook Chinderstern

Facebook Tagesstern

Facebook ylaa

Wochenrückblick Woche 45 + 46

Kuchen backen und Geburtstag feiern mit «Happy» der Geburtstagseule

Diese Woche feierten gleich zwei Kinder ihren Geburtstag. Wir backten selber einen Schoggimoggi-Bananen Kuchen. Die Kinder fanden den Kuchen sehr lecker.

Auch wurde «Happy» die Eule begrüsst und die Kinder durften sie kennenlernen. Die Kinder waren fasziniert als die Eule aus ihrem Bettchen kam, um das Geburtstagskind zu beglückwünschen.

Mittagspause

Die Kinder beherrschten das Labyrinth sehr gut. Somit konnten sie sich ans nächste Level heranwagen. Die Kinder mussten sich sehr konzentrieren. Sie waren sehr geduldig und versuchten es immer wieder aufs Neue.

Wie immer standen auch die Hausaufgaben an, welche die Kinder gerne schon in der Mittagszeit erledigten.

Es wurden aber auch fleissig Türme gebaut.

Der rote Platz

Die Kinder wünschten sich einen Ausflug auf den «roten Platz», um dort auf dem Karussell zu spielen, zu Schaukeln, herumzurennen oder beim trockenen Brunnen zu klettern.

Erlebnisse in der Natur

Unsere täglichen Spaziergänge führten uns an die unterschiedlichsten Orte. So entdeckten wir auch einen neuen Spazierweg am Fluss entlang in Richtung Bad-Schinznach.

Wir konnten beobachten wie eine Schafherde getrieben wurde bis sie wieder im abgezäunten Gehege war. Die Kinder wollten noch eine Weile beim Gehege stehen bleiben und die Schafe beobachten.

Im Wald machte es den Kindern grossen Spass, auf die liegenden Baumstämme zu klettern.

Laub-Blätter-Gaudi und Ruggel-Spass

Überall lagen viele Laubblätter, welche uns dazu inspirierten eine Herbstblätterschlacht zu machen. Die Kinder trugen die Blätter von einem Ort zum andern, bauten einen hohen Herbstblätter-Berg und rollten sich über den Boden. Die Kinder waren so begeistert, dass es schon sehr bald dunkel wurde und wir abbrechen mussten, um in die Innenräume zu gehen. Die Kinder freuten sich sehr auf den nächsten Tag, damit der Blätterspass weitergehen konnte.

Unsere Erlebnisse vom 19. – 30.Oktober 2020 

«Happy Birthday to you»

Juhuu wird durften wieder Geburtstag feiern.

Unsere Geburtstags-Königin bekam eine Krone, durfte auswählen welche Verse wir aufsagten und erhielt eine Geburtstags-Karte. Die Kinder hatten grosse Freude daran, alles vorzubereiten und den Tisch zu dekorieren. Die Begeisterung für das selbst gebastelte Geburtstags-Geschenk war sehr gross.

In der Mittagspause

Die Kinder versuchten das Kugel-Labyrinth zu lösen. Dabei wurden die Reaktionsfähigkeit und die Feinmotorik gefördert. Die Kinder waren sehr konzentriert und auch gespannt, wer es ganz bis zum Ziel schaffen würde.

Wie jede Woche lösten die Kinder über den Mittag ihre Hausaufgaben. Sei dies mathematische Formeln zu lernen oder Aufgaben im Heft zu lösen. Auch da war volle Konzentration gefragt.

Herbst-Nebel-Regen-Spaziergang

Was für eine nasse Freude: Wir hielten uns täglich im Freien auf und machten Spaziergänge. Durch den vielen Regen waren einige Pfützen entstanden. Es machte den Kinder grossen Spass, in die Pfützen zu springen. Auch der Anblick der nebligen Umgebung faszinierte die Kinder.

Herbst-Mäuse Basteln

Es fand eine Aktivität statt bei der die Kinder Wallnüsse ertasten durften. Anschliessend wählten sie weitere Materialien aus, um eine Herbstmaus zu basteln.

Die Kinder waren unglaublich stolz darauf, wie die «Mäuse» am Ende aussahen.

Malen und Karten spielen

Die Kinder hatten viele Ideen, was sie gerne machen würden.

Manche wollten malen, andere spielten Karte: «Halli-Galli», «Elf-Voraus» oder «Uno».

Unsere Erlebnisse in dieser Woche (14.09 – 18.09.2020)

Geburtstagsparty

Wir feierten einen Geburtstag. Eines unserer Chindersternkinder brachte einen leckeren Zvieri mit.

Danke für die Muffins

Feinmotorik und Kreativität

Mit diesem Steckspiel konnten die Kinder gleichzeitig ihre Feinmotorik fördern und ihre Kreativität frei entfalten.
Sie setzten das Steckspiel zusammen und spielten dabei, dass sie einen Bauernhof bauen.

Diese Woche verbrachten wir noch mehr Zeit an der frischen Luft als sonst. 

Meistens gingen wir vormittags und nachmittags nach draussen. 

Wir malten bunte Bilder mit Kreide. Einige Kinder übten sogar die Zahlen bis 20, da sie dies gelernt hatten. Das Hüpfspiel endete somit bei 20.

Andere Kinder malten ihre Körper nach oder malten bunte Eigenkreationen.

Wir gingen auf diverse Entdeckungstouren bei unseren täglichen Spaziergängen.

Die Kinder rochen an Blumen und rannten im Wald herum. Da gehörten auch immer wieder Trinkpausen dazu.

Wir genossen die schöne Aussicht auf die Aare und liessen uns von einem Rasensprenger bespritzen.

Neue Leuchtwesten von der Polizei bekommen

Da wir fast immer den ganzen Tag draussen verbrachten, kamen unsere Leuchtwesten genau rechtzeitig an.

Vielen Dank liebe Brugger Regionalpolizei für die grossartigen Leuchtwesten!

Die Kinder trugen die Westen voller Stolz bei jedem Spaziergang, beim Fussballspielen, auf der Rutschbahn, unter dem Ping-Pong-Tisch oder bei anderweitigen Aktivitäten im Freien.

Einige Kinder hatten die Idee selber einmal Polizist oder Polizistin zu werden und funktionierten das Springseil in eine Sicherheitsabsperrung um, die sie an verschiedenen Orten auf dem Spielplatz befestigten.

Wochenrückblick Woche 35

Highlight «tour de kidéal»

Nach tagelangen Vorbereitungen für diesen besonderen Tag, kamen Myki und Renato nun auch bei uns vorbei. Sie besuchten mit dem Fahrrad jeden einzelnen Standort und nannten es die «tour de kidéal».

Die Kinder lernten ein Lied, welches sie den beiden vorsangen. Zudem gestalteten wir ein grosses Willkommensplakat und ein Plakat, bei dem wir mitverfolgen konnten, wo die beiden bereits waren.

Das machte allen grossen Spass!

Sommerwetter geniessen

An der frischen Luft konnten die Kinder täglich ihrem Bewegungsdrang nachgehen.

Wir entdeckten verschiedene Wege in der schönen Umgebung in Schinznach-Bad. An der Aare entlang oder im Wald konnten die Kinder so ihre grobmotorischen Fähigkeiten weiter ausbauen.

Die Kinder freuten sich sehr, ein Wettrennen zu machen.

Zopf backen

Diese Woche kamen unsere Köche zum Einsatz. Das machte den Kindern einen Riesenspass. «Yammi» war das gut!

Wäsche zusammenfalten

Die Kinder durften auch im Haushalt mithelfen: Wäsche zusammenlegen, die frischen und fein duftenden Geschirrtücher und die Bettwäsche waren am Ende alle schön gefaltet und ordentlich verstaut. Danke fürs Mithelfen

Unser Malatelier schon voll in Gebrauch

Das Malatelier kam schon voll zum Einsatz.

Die Kinder konnten ihrer Kreativität freien Lauf lassen und malten mit diversen Pinseln und Farben.

Geburtstage

Diese Woche hatten wir gleich drei Geburtstage zu feiern, das war jedes Mal eine Freude. Die Kinder gestalteten ein Geschenk und halfen alles zu dekorieren.

Dann wurde gefeiert!